Attraktives Marbach

Durch Marbach als Geburtsstadt des berühmten Dichters Friedrich Schiller weht neben dem Geist der Destillate natürlich auch der „Schillergeist“. Zwar wurde die Stadt schon im Mittelalter gegründet, aber ewigen Ruhm erlangte sie erst durch die Geburt des Poeten im Jahre 1759, dessen Geburtshaus übrigens nur eine kurze Wegstrecke von der „Destille an der Stadtmauer“ entfernt ist.
Ob Schiller den Branntwein liebte, ist nicht bekannt, aber er mochte zumindest den Geruch leicht vergorener Äpfel, deren Odeur er, so die Überlieferung, als Inspiration einsog.
Das Schillerhaus liegt ziemlich genau mittig auf der Wegstrecke zwischen dem Gasthaus zum Goldenen Löwen in der Niklastorstraße, wo Schillers Marbacher Großvater Georg Friedrich Kodweiß als Wirt  „Branntwein“ ausschenkte, und der „Destille an der Stadtmauer“ in der unteren Holdergasse, wo heutzutage Edelbrände destilliert werden. So kann man in dieser oder jener Hinsicht von einer Geistesmeile sprechen.

Attraktionen in Marbach

Wir möchten Ihnen hier gerne einige Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in und um Marbach vorstellen, die sich mit einem Besuch in der Destille an der Stadtmauer verbinden lasse. Veinbaren Sie mit uns einen Termin und kehren Sie nach einer Wanderung, Fahradtour oder einer Besichtigung bei uns ein.
[accordions title=”Sehenswürdigkeiten” active= event=”click” disabled=false autoheight=true]
[accordion title=”Altstadt”]Die Altstadt Marbach ist einer der ältesten Landesstädte In Baden-Württemberg. Mit ihren Fachwerkhäusern und Stadtmauern, Türmen und Brunnen und den heimeligen Holdergassen lädt die Stadt zu einem Spaziergang ein.
Jeden Mittwoch und Samstag von 8 bis 13 Uhr läd der Wochenmarkt zum Schlendern und Einkaufen in der Marktstraße ein.[/accordion]

[accordion title=”Holdergassen”] Die kleinen und engstehenden Häuser der Holdergasse wurden hauptsächlich von Weingärtnern und Bauern bewohnt. Oft stehen auf der gegenüberliegenden Gassenseite die zugehöhrigen Scheunen und nebenan stehen oft – auch noch heute – Weinstöcke aus denen früher der Haustrunk gekeltert wurde. Durch diese Gegebenheiten strahlt dieses Viertel auch heute ein einzigartiges Flair aus.
[/accordion]
[accordion title=”Burgplatz/Oberer Torturm”]Der Burgplatz ist eingebettet in die malerische Altstadt und ist der älteste Marbacher Herrschaftsbereich. 1989 wurde der neugestaltete Burgplatz nach mehrjährigen Ausgrabungen neu Eingeweiht. Er eignet sich für Open-Air-Veranstaltungen, so dass der Platz außer für das “Marbacher Sommertheater” auch gerne für Konzerte und das Open-Air-Kino genutzt wird.
Der Torturm ist der einzige der ehemals 3 Tortürme der noch erhalten ist und dient heutzutage als Museum.[/accordion]

[accordion title=”Rathaus mit Glockenspiel”] Seit dem Frühjahr 1997 ertönt vom Rathaustürmchen ein Glockenspiel mit 13 Glocken. Passend zur jeweiligen Jahreszeit werden zu bestimmten Tageszeiten verschiedene Lieder gespielt. Das Rathhaus befindet sich mitten in der denkmalgeschützten Altstadt und wurde 1760 -1763 erbaut.
[/accordion]
[accordion title=”Alexanderkirche”]Die Alexanderkirche ist eine spätgotische Hallenkirche und eine der bedeutensten ihrer Art im Süddeutschen Raum.Sie zeichnet sich durch durch besondere Kunstwerke der Spätgotik, wie die steinerne Kanzel, Reste  des Chorgestühls und das Christopherus-Fresko aus. Seit 2005 erklingt eine 130 Jährige Voit-Orgel in der Alexanderkirche.
Die Öffnungszeiten sind von März bis Oktober in der Regel täglich 9 bis 18 Uhr oder machen Sie ein Führung durch die Kirche[/accordion]

[accordion title=”Wendelinskapelle”] Die Wendelinskapelle ist wie keine zweite Kapelle in Schwaben. Mit Ihren maßwerkverzierten Chorfenstern und freistehenden Gewölberippen im Inneren ist sie einzigartig und zugleich rätselhaft. 1978 wurde die ersmals im 15 Jhd. urkundlich erwähnte Wendelinskapelle komplett restauriert.
[/accordion]

[/accordions]

[accordions title=”Museen” active=0 event=”click” disabled=false autoheight=true]

[accordion title=”Ölmühle Jäger”]Machen Sie ein Führung in der nazu vollständigen und betriebsfähigen Ölmühle aus dem Jahre 1906.

Öffnungszeiten: Letzter Sonntag im Monat 14 bis 17 Uhr.

Besichtigung unter sachkundiger Führung nach vorheriger Vereinbarung möglich. Dauer der Führung ca. 30 Minuten, Gebühr 15,– € / Führung.
Eintritt: 2,– €, Ermäßigt: 1,– €. [/accordion]

[accordion title=”Ofenmuseum”]Im ehemaligen Waaghäuschen sind Öfen aller Art von der Gründerzeit bis hin zum Jugendstil ausgestellt.

Öffnungszeiten:

Alle zwei Monate, letzter Sonntag, 14 bis 17 Uhr (und nach Vereinbarung) [/accordion]

[accordion title=”Schiller-Nationalmuseum”]Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr (montags (außer an Feiertagen) sowie 24., 25., 26. und 31. Dezember geschlossen)
Mehr Informationen[/accordion]
[accordion title=”Deutsches Literaturarchiv Marbach”]Mehr Informationen[/accordion]

[accordion title=”Schillers Geburtshaus”]Öffnungszeiten:
täglich 9 – 17 Uhr (24., 25., 26. und 31. Dezember geschlossen)

Eintritt: 3,00 € (ermäßigt: 1,50 €)
Gruppen ab 10 Personen: 1,50 € pro Person

Mehr Informationen[/accordion]

[accordion title=”Tobias-Mayer Museum”]2012 ist Tobias Mayer Jahr. Dies wird mit zahlreichen Veranstaltungen in Marbach gefeiert. Mehr Informationen

Öffnungszeiten:
Sonntags 14-17 Uhr

Eintritt frei (Spenden sind willkommen.) [/accordion]

[accordion title=”Oberer Torturm”]Die über 5 Ebenen verteilte Ausstellung erzählt die Geschichte des ältesten Wahrzeichens der Stadt.

Öffnungszeiten:
täglich von 11.00-17.00 Uhr (von November – März nur Mo – Fr) [/accordion]

[/accordions]

 

[accordions title=”Weitere Ausflugsziele” active=0 event=”click” disabled=false autoheight=true]

[accordion title=”Fahrradtouren”]

[/accordion]

[accordion title=”Wanderungen”]

[/accordion]
[accordion title=”Stadtrundgang”]Mehr Informationen + Karte [/accordion]

[accordion title=”Grillplatz Galgen”]Auf der Freitzeitanlage Galgen befindet sich neben einer Grillstelle und verschiedene Spielgeräten auch ein kleiner “Bolzplatz”.   [/accordion]

[accordion title=”Boulebahn”]In unmittelbarer Nähe zur Stadthalle und des Schillernationalmuseums befindet sich unter den großen Kastanienbäumen im Park der Schillerhöhe die Marbacher Boule-Bahn.[/accordion]

[accordion title=”Nackar-Personen-Schifffahrt”]An der Anlegestelle Marbach verkehren die Ausflugsschiffe von Mai bis Oktober.[/accordion]
[/accordions]